Vita

Referenzen | Kino

Hirngespinster | REGIE Christian Bach
PRODUKTION Gloryfilm | 2013

Champions | REGIE Ricardo Signorell
PRODUKTION Lichtspiele, SFR, Teleclub | 2008

Grounding | REGIE M. Steiner
PRODUKTION C-Films | 2005

Eugen | REGIE M. Steiner
PRODUKTION Kontra Produktion | 2004

SUITE 705 | REGIE M. Steiner
PRODUKTION Kontra Produktion | 2002

Referenzen | Fernsehen

Taunuskrimi – Im Wald / ZDF all-in-production

Regie Marcus O.Rosenmüller / 2017

SOKO Wismar (TV Series) – Tödliche Erschöpfung
REGIE Oliver Dommenget | 2017

Private Banking | REGIE Bettina Oberli
PRODUKTION Hugofilm Productions | 2017

Tatort – Zwei Leben | REGIE Walter Weber | 2017

Das Programm (TV Movie) | REGIE Till Endemann | 2016

Der Hamster (TV Movie) | REGIE Tom Gerber | 2015

Tatort – Ohnmacht | REGIE Thomas Jauch | 2014

SOKO Köln – Der Büchermord |
REGIE Lars-Gunnar Lotz | 2014

Rosamunde Pilcher – Zu hoch geflogen |
REGIE Stefan Bartmann | 2013

Liebe am Fjord – Sog der Gezeiten |
REGIE  Jörg Grünler | 2013

Nils Holgersson | REGIE Dirk Regel
PRODUKTION ARD, Bremedia | 2011

Tatort – Wunschdenken | REGIE M. Imboden
PRODUKTION SF1, Turnus Film | 2010

Der Kriminalist (Hauptrolle, Rolle: Jana Wagner) | REGIE D. Hirz, B. Giovinazzo
PRODUKTION ZDF, Monaco Film | 2008/2009

Tatort – Versuchskaninchen | REGIE D. Knöpfl
PRODUKTION BR, Tellux Film | 2008

Eine Nacht im Grand Hotel | PRODUKTION ARD, Relevant Film | 2008

Deadline – Schlaflos | REGIE Th. Jauch
PRODUKTION Sat1, Studio Hamburg | 2007

Post Mortem – Einsame Herzen | REGIE Fl. Froschmeier
PRODUKTION RTL, Sony Pictures | 2007

Der Kriminalist (Hauptrolle) | REGIE Th. Jahn, J. Ötzmann, Th. C. Fischer
PRODUKTION ZDF, Monaco Film | 2007

Jimmie | REGIE T. Ineichen
PRODUKTION SF, C-Films AG | 2007

Ein Fall für zwei | REGIE M. Kreindl
PRODUKTION ZDF, Odeon Film | 2007

4 Frauen und ein Todesfall (Hauprolle) | REGIE C. Jüptner, W. Murnberger
PRODUKTION ORF, Dor Film | 2006

Post Mortem – Alte Wunden | REGIE F. Froschmeier
PRODUKTION RTL, Sony Pictures | 2006

Bis daß der Tod euch scheidet | REGIE J. Kennel
PRODUKTION ZDF, Network Movie | 2006

Briefe und andere Geheimnisse | REGIE J. Kennel
PRODUKTION SF1, Carac Film | 2006

Die Tote vom Deich | REGIE M. Geschonnek
PRODUKTION ZDF, Network Movies | 2005

Ferienarzt – Toskana | REGIE M. Steinke
REGIE Th. NäterPRODUKTION ZDF, Polyphon | 2005

M.E.T.R.O. – Ein Team auf Leben und Tod (Hauptrolle) | REGIE C. Meeder
PRODUKTION ZDF, Polyphon | 2005

Süssigkeiten | REGIE M. Fischer
PRODUKTION SFR 1 | 2005

Die Schwazwaldklinik | REGIE H. J. Tögel
PRODUKTION ZDF, Polyphon Film | 2005

Aus Liebe | REGIE B. Giger
PRODUKTION SFR 1 | 2004

Begegnung am Meer | REGIE C. Meeder
PRODUKTION ZDF, Bavaria Film | 2003

SK Kölsch | REGIE M. Kopp
PRODUKTION RTL | 2003

Hinter Gittern | REGIE Diverse
PRODUKTION RTL, Grundy Ufa | 2003

Im Namen des Gesetzes | REGIE Diverse
PRODUKTION RTL, Opal Film | 2003

Auszeichnungen

TITEL Beste Schauspielerin Nebenrolle

2016 der “Deutschen Akademie für Fernsehen“ für den Film “Das Programm“.

TITEL Beste Schauspielerin

2008, während des Genfer Filmfestivals wurde Stephanie Japp
mit dem „Prix Swissperform 2008“ als beste weibliche Hauptdarstellerin
für ihre Darbietung einer Mutter eines autistischen Sohnes
in dem Spielfilm „Jimmie“ (Regie Tobias Ineichen) ausgezeichnet.

Stephanie Japp auf IMDb